Das erste Mal: SMS oder anrufen?

Die einen sagen, SMS ist lahm, ruf‘ immer an und sei mutig! Andere behaupten: SMS ist einfach und funktioniert gut. Tatsache ist, dass es für Frauen oft einfacher ist auf eine SMS zu antworten als ans Telefon zu gehen. Letzteres bedeutet für das Mädchen immer eine grössere emotionale Investition. Wenn sie dran geht, spielt sie dein Spiel mit und in der Regel weiss sie ganz genau, warum du sie anrufst.

Ich persönlich finde, dass man durch eine gut geschriebene SMS zeigen kann, dass man locker und witzig ist. Gleichzeitig baut man keinen übermässigen Druck auf. Man kann so ein bischen mit dem Mädchen spielen, ohne gleich ein Ergebnis (ein Treffen) ins Auge zu fassen. Die SMS für zwischendurch? Meiner Meinung nach eine gute Idee! Irgendwelche Regeln aufzustellen macht in diesem Bereich aber wenig Sinn, denn jedes Mädchen ist anders. Hier mal ein Beispiel einer ersten SMS nach dem Kennenlernen, auf die ich eine sehr positive Antwort erhalten habe:

„Hallo, ist das nicht die Nummer von dem Münchener fashion girl mit freund in schweden, die ausserdem so gut gerochen hat und sich mit parfüms bestens auskennt : ) ?“

Ich hatte beim ersten Kennenlernen einen super Draht zu ihr aufgebaut. Weil sie aber einen Freund hatte, dachte ich mir, dass sie auf einen Anruf von mir vielleicht nicht reagiert hätte. Die SMS war gut, weil ich darin anerkenne, dass sie einen Freund hat. Gleichzeitig mache ich ihr aber ein über reine Freundschaft hinausgehendes Kompliment und erinnere sie an den Moment, bei dem ich an ihrem Hals gerochen habe.

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine SMS die Variante mit dem geringsten Risiko ist. Man gibt ihr so etwas Zeit sich an dich (im positiven Sinn) zu erinnern. Wenn du sie dann etwas später tatsächlich anrufst, wird sie sich auf deinen Anruf freuen!

Lese im folgenden Artikel wie du Dein Gespräch aufbauen kannst, wenn Du sie zum ersten Mal anrufst: Wie beugt man Absagen vor?“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>